Darmkeime (Darminfektionen) und Allergien

 

Ich bin der Meinung, dass sehr viele Allergien durch das Futter bedingt sind - denn es ist im Allgemeinen für einen Hund oder eine Katze viel zu viel Fleischeiweiss, das das Tier zu verdauen hat und je mehr Fleisch das Tier erhält falls es an massenhaften Clostridien perfringens leidet, umso mehr bilden sich Gase, die auch ins Blut gehen und zusätzlich den ph-Wert verändern, wie auch mit dem flaschen Futter.

 

Der zweite Faktor meine ich weil jedes Futter einen anderen ph-Wert aufweist

Meine Hunde vertragen keine Nebenerzeugnisse und kein kommerzielles Futter weil nach wenigen Portionen sich sofort der Urin-ph verändert und dadurch auch der Darm ph-Wert sowie auch damit der Blut-ph Wert!

Auf manches Futter wie ich ausprobiert habe wie Exclusion oder auch Rentier mit Kartoffeln von Vollmers wird der Urin-ph (und dadurch der Blut Ph- und Darm-ph total basisch - dadurch wachsen z.B. Clostridien perfringens (die auch toxinbildend werden können wenn sie mit viel Fleisch gefüttert werden und man jahrelang nichts dagegen unternimmt oder aber sie werden mit Enrofloxacin behandeln, dann werden diese evt. böse und bilden Toxine, diese sind tödlich wenn man das Atibiotika weiter gibt und nicht sofort aufhört wenn der Kot blutig wird. Das kann bei Amoxicillin nicht passieren, denn die Clostridien werden damit abgetötet, wenn auch nicht gleich (10 Tage hat bei meinem Hund nicht gereicht weil er diese schon seit vielen Jahren im DArm aufweist oder aber weil es einfach zu  viele waren - Labokolin hat sie auf über 1 MIllion getestet - leider ist bei diesem Labor ein BEfund mit unter 1 MIllion Clostridien nicht positiv und es wird gar nicht erwähnt, der Besitzer denkt dann aha mein Tier hat ja gar keine Clstridien perfringens - weswegen ich den Kot dann noch ins Labor Freiburg sende, denn die zählen diese wenigstens wenn auch bei diesen genauso wie bei den Meisten (die m. E. keine Ahnung haben wie auch der Clostrdienforscher von der TU MÜnchen ebenso für mich nur ein Lehrkörper ist (und alles glaubt was er lernt und liest -so wie die Forschung proforma denkt  - sie wissen es sicher dass sie mit Tierversuchen die Mensche betrügen - wenn sie Forschungsergebnisse von einer Tierspezies auf den Menschen übertragen, also ich glaube ich weiß wovon ich spreche).

Aber Futter mit Methionin und total saueren ph-Wert ist ebenso gefährlich

Die Clostridien verenden wenn man ihnen Säure gibt (geht aber wiederum auf den Magen) - die Säure können Sie durch Antibiotika erzeugen und durch Darmbakterien (Probiotika), die momentan meist histaminbildenden MIlchsäurebakterien bilden neben MIlchsäure auch Essigsäure - dadurch können die Muskeln und Gelenke übersäuern (wenn man nicht mit Basischem gegensteuert) und es entwickelt sich eine Arthritis, sowie Muskelschmerzen und auch die Knochen werden dadurch irgendwann leergeräumt (Osteoporose) da das Blut sich Calcium aus dem Knochen zieht (so ist es auch mit Catosal weshalb ich nicht verstehe dass das sein darf, dass die Tierärzte meistens Catosal verabreichen nur weil das Tier eine B12 Infusion benötigt, sie machen dadurch ml. E. die Tiere noch mehr krank (siehe Schnurri).

Die Futtermittelhersteller wissen wieder mal nichts. Es gibt es kaum noch T rockenfutter ohne ERbsen und wenn man Bosch oder Select Gold (Fressnapf) frägt wieviel Acetylsalicylsäure darin enthalten ist heißt es wir setzen keine Aspirin zu. Dann sagte ich dass diese aber in ERbsen massenhaft vorkommt. DEr Von bosch fragte mich dann woher ich denn das wüsste. ABer wenn man ein wenig Ahnung hat weiß man das eben. Leider erhalte ich einfach von Bosch keine Rückmeldung, und Fressnapf wurde erst gestern ein zweites Mal darauf angeschrieben.

 

Je mehr unverdautes Eiweiss im Darm ankommt - umso mehr Clostridien wachsen

Je mehr Kohlehydrate man füttert bei einer Giardiose oder E. coli Infektion oder andere KOhlehydratvergärende Keime wie Candida Pilze, desto mehr Durchfall gibt es durch die Vergärung. Umso mehr Gärungen es gibt umso stärker wird die Allergie.

Weswegen man versuchen sollte mit Probiotika die Clostridien auszurotten, sowie auch die E. coli häm gut ansprechen auf Bifidusbabkterien und Lactobacillen (ich habe das von Mc Vital) leider ist viel Cellulose drin das von den Clostridien auch vergoren wird! Aber auch Gelatine wird vergoren, weshalb die Durchfälle damit alle schlimmer werden.

Das Wichtigste ist dabei wenig Fleisch für zwei Wochen und zweimal täglich Probiotika - aber immer schön den ph-WErt im URin messen, denn sonst können sie wie ich gemerkt habe, eine Azidose (aber auch Gelenkentzündungen Muskelentzündungen Knochenentzündungen, Blasenentzündungen usw.) . verursachen, die tödlich sein kann, aber auch (weiß auch keiner) die NIere und der Harnstoffwechsel wird durch Probiotika in MItleidenschaft gezogen. MIt IG Pro DC hätte ich bald alle meine Tiere kaputt gemacht, weil ich soviel Säure darin finden kann, dass es ein wahnsinn ist ein Tier damit solange zu behandeln. Meine Sindy war danach fertig hatte blutigen Urin und wegen disem Zeug hatte sie dann in der Tierklinik wegen Ultraschall wieder die Clostridien perfringens und E. coli häm bekommen und diese für die letzten Jahre !

Aber auch durch Calcium oder Basischem kann man die Clostridien anzüchten und die Beschwerden verschlimmern!

Es gibt leider auch für Katzen kein Futter mit wenig Fleisch außer das renal von Eukanuba.

 

Es kam eine Krise mit viel hecheln - nicht nur dass sie gegen HIrsch allergisch wurde, sondern auch noch nach 4 TAgen mit PRobiotika eine heftige ENtzündung entwickelte. Warum weiß ich nicht - CRP war auf 115,5, erhöht und Leukozyten (die in den Letzten Jahren nur 4 betrugen wegen der chronischen Clsotridieninfektion) plötzlich nurn noch 2,3 betrugen. DAS Amoxycillin hatte dann nach nur vier Tagen die Leukozyten auf 3,99 angehoben und den CRP auf 6,8 gesenkt. WEswegen der CRP nicht zur Antibiotika kontrolle von den Tierärzten eingesetzt wird entzieht sich meiner Kenntnisse wie eben auch dass vieel Tierärzte gar keine Ahnung haben dass das so ist und dass der CRP der einzigste WErt ist der sich sofort verändert und anschlägt wenn das Antibiotika wirkt.

 

 

z.B. Vet Concept mischt in manches Futter massen haft Methionin

aber Clostridien sind nur mit wenig Fleisch auszuhungern und in Verbindung mit einer Kur gleichzeitig (Antibiose oder Probiotika)

Deswegen gibt es Futtermittelhersteller, die denken sie müssen ganz viel Säure ins Futter tun für solche Fälle (sie wissen nur nicht für welche Fälle sie merken nur "da gibt es Tiere, denen die Säure gut tut und wo sich der Stuhl bessert). Ich glaube Vetconcept ist so ein Hersteller, denn sie klatschen in bestimmtes Futter Methionin im extreme hohen Bereich rein, aber dass sich ja dadurch auch der Blut ph-Wert irgendwann verändert ist doch klar, eine Azidose entsteht. Ich kenne einen Hund mit Herzrhythmusstörungen, der das Futter von Vet Concept erhält, aber glauben kann die B esitzerin das einfach nicht, dass das so ist, sie vertraut einfach der Firma und füttert weiter, der Hund leidet dadurch immer weiter an Herzrhythmusstörungen bis er durch Herzversagen oder dergleichen stirbt, denn die Übersäuerung kann so weit gehen bis man stirbt.

Ich habe z. B: das Trockenfutter Pferd mit Pastinaken bestellt und meine Hunde hatten total saueren Urin-ph, so dass sie sich immer lecken mussten weil der Urin getröpfelt ist (es entwickeln sich Harnkonkremente, die wenn man nicht sofort gegensteuert Blasen- und NIerensteine verursachen) und auch der Magen leidet darunter! Z.B. regurtieren ist möglich mit anschließendem Luftröhrenkrampf durch die VErätzung der Speiseröhre, das meine verstorbene Senta ihr Leben lang hatte. Gut dass sie mir zeigte, dass ihr Erde hilft, sie bekam dann ihr Leben lang Heilerde ins Futter (1/2 STunde vor dem Essen eine kleine Menge mit einem ML Heilerde) und das dreimal täglich.

Das Antibiotika musste ich in eine magensaftresistente Kapsel geben damit sie es vertrug.

 

 

Impressum:

Tierhilfe & Verbraucherschutz int. e. V.

2. Vorstand Gabriele Lang
Hanfstaenglstr. 38
80638 München
Handy 01520/54 36 592


Spendenkonto bei der Münchner Bank
IBAN: DE55 7019 0000 0001 3451 33
BIC: GENODEF1MO1